Das sind wir

Berliner Gören, große und kleine Schwester, Astrid-Lindgren-Auskenner und Großstadtpfadfinder
Erinnert Ihr Euch noch daran, als es jeden Abend eine Geschichte zum Einschlafen gab? Und zwar nicht per Stream oder Podcast, sondern vorgelesen von Euren Eltern. Und erinnert Ihr Euch auch noch daran, wie schnell die Figuren Realität annehmen konnten und wie oft Euch manche Figuren in Form von realen Menschen wiederbegegnet sind?

Dann erinnert Ihr Euch vielleicht auch an Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga oder Lotta aus der Krachmacherstraße - Geschichten, die Diana und Doreen, nämlich wir zwei hinter "Lotta wünscht sich was", geliebt haben. Vor allem Lotta war gerne auch bei uns zuhause in Berlin zu Gast: Dickköpfig, kreativ und liebenswert.
 
DianaDoreenaktuell
Ein wenig Lotta steckt immer noch in uns - wir erleben gerne Abenteuer, freuen uns über Kleines und Großes und lassen uns liebend gerne kulinarisch und kulturell verwöhnen. Als Schwestern verbindet uns mehr als der stündlich fahrende ICE zwischen unseren Wohnorten Leipzig und Köln - vor allem lieben wir es, zu schenken und mit dem perfekt abgestimmten Geschenk, Menschen glücklich zu machen. Immer wieder von Neuem.

Wie wäre Lotta wohl, wenn sie mit uns erwachsen geworden wäre? Was würde sich sich wünschen? Vielleicht ja einen Adventskalender!